Raumluftmessung: Analyse auf Schadstoffe in der Luft

Raumluftmessung: Schadstoffen auf der Spur

Es gibt eine Vielzahl an Wohngiften, welche für die Konservierung von Holz oder anderen Werkstoffen verwendet wurden oder noch immer verwendet werden.

Ziel dieser Stoffe ist es, eine Schutzwirkung für das behandelte Material über einen möglichst langen Zeitraum zu gewährleisten. Dies bedeutet, dass diese Stoffe chemisch höchst stabil sein müssen, um ihre Wirkung über viele Jahrzehnte zu entfalten.

Wenn diese Stoffe sich jedoch nachträglich als giftig, gesundheitsschädlich, krebserregend etc. herausstellen, besteht das Problem, dass sie auch nach mehr als 40 Jahren ihre schädliche Wirkung behalten und die Menschen (und Tiere) in ihrer Umgebung schleichend, jedoch ernsthaft schädigen können.

Da die Stoffe vor allem in den 60er bis 80er Jahren ahnungslos genutzt wurden, sind die schädlichen Reste dieser Schadstoffe noch heute in zahllosen Böden, Wänden und Möbeln versteckt. Bis heute setzen sie Schadstoffe in die Innenräume frei.

Raumluftmessung auf Holzschutzmittel

Altbauten, alte Holzböden, Möbel etc. sind bis heute potentielle Reservoire für Holzschutzmittel. Mit einer Innenraumanalyse und einer genauen Messung überprüfen sie das Belastungsrisiko in Ihren Wohnräumen.

Dabei werden die wichtigsten 42 schwer flüchtigen Schadstoffe und Holzschutzmittel geprüft.

Durchführung der Analyse

Die Durchführung der Analyse ist denkbar einfach. Als Probe dient der ganz gewöhnliche Hausstaub, der sich ganz natürlich mit den schwer flüchtigen Schadstoffen und Holzschutzmitteln verbindet. Den als Probematerial dienenden Hausstaub sende ich dem Labor zur Untersuchung.

Untersuchungsergebnis

Das leicht verständliche Untersuchungsergebnis erhalten Sie ungefähr 2-3 Wochen nach Einsenden der Probe ins Labor von mir.

Sie erhalten von allen geprüften Wohngiften eine genaue Auflistung sowie eine leicht verständliche Beurteilung, die Ihr Belastungsrisiko einstuft.

Gesundheitsschädigende Weichmacher

Durch Weichmacher werden die Eigenschaften von Kunststoffen gezielt verändert. Durch die Zugabe zu einem Kunststoffgemisch wird das spätere Kunststoffprodukt weich oder flexibel bzw. besitzt weniger Neigung zu brechen. Weichmacher werden häufig benutzt und sind daher fast überall zu finden. In einigen Fällen kann man die Weichmacher im Kunststoff an einem unangenehmen Geruch erkennen.

Gerade in den letzten Jahren wurde festgestellt, dass Weichmacher hochgradig gesundheitsschädlich sein können.

Gefahren durch Weichmacher

Strukturbedingt haben Weichmacher die Eigenschaft, sich in Fett gut zu verteilen und zu lösen und dort sehr lange zu verweilen. Daher ist das menschliche Fettgewebe eines der bevorzugten Anreicherungsorte von Weichmachern.

Von dort verteilen sich die Weichmacher im Körper und können diesen schädigen. Zu den bekanntesten Wirkungen zählt die Unfruchtbarkeit des Mannes, die mit der Zeit hervorgerufen werden kann, indem Weichmacher auf das Hormonsystem einwirken.

Hersteller von Kunststoffen dürfen ihren Produkten Weichmacher nur bis zu einer bestimmten Höchstgrenze zugeben und nur bestimmte Weichmacher verwenden.

Dies gelingt jedoch nicht immer, was bereits zahlreiche Rückrufaktionen in der Vergangenheit gezeigt haben.

Durchführung der Analyse

Auch hier ist die Durchführung der Analyse ganz einfach. Als Probe dient auch hier der Hausstaub, der in einem speziellen, vom Labor zur Verfügung gestellten Röhrchen gesammelt wird.

Anschließend wird die Probe vorbereitet und untersucht. Die Messung umfasst 100.000 Weichmacher und gibt Ihnen eine ausführliche Übersicht über vorhandene Weichmacher und deren Belastung in der Raumluft.

Den Prüfbericht erhalten Sie nach einer Bearbeitungszeit von 2-3 Wochen nach Eingang der Probe im Labor von mir.

Beachten Sie bitte, dass es sich hierbei um eine orientierende Untersuchung handelt.

Möchten Sie einen Termin vereinbaren oder haben Sie weitere Fragen? Dann rufen Sie mich unter 0351-211 82 25 oder 0151-14324551 an oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Gerne stehe ich Ihnen mit einer individuellen Beratung und meiner modernen Messtechnik zur Verfügung.

Schreiben Sie mir eine E-Mail!